Legende des Mittelalters: Robin Loxley und der Sheriff von Nottingham


Die Legende um Robin Hood, den unerschrockenen Bogenschützen und Helden, ist durch diverse englische Balladen des Mittelalters und der Neuzeit entstanden. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich dabei die Darstellung von Robin Hood immer weiter verändert. Während er in den ältesten schriftlichen Quellen des 15. Jahrhunderts noch als blutrünstiger Wegelagerer beschrieben wird, hat er sich bis ins 19. und 20. Jahrhundert zu einem barmherzigen Streiter für soziale Gerechtigkeit gemausert, der die Reichen bestielt, um es den Armen zu geben.

Die Existenz von Robin Hood als historische Figur, die wirklich existiert hat, ist nicht belegt. Im 13. Jahrhundert war Robin Hood in England lediglich ein gebräuchlicher Spitzname und Synonym für einen "Gesetzesbrecher". In gerade mal 3 mittelalterlichen, schottischen Geschichtswerken wird Robin Hood und sein Gefährte Little John überhaupt erwähnt. Die jüngsten Versionen der Legende enthalten außerdem die Figuren Richard Löwenherz, dessen Bruder Prinz John, Bruder Tuck und Maid Marian. Auch Robin Hoods Rolle als angelsächsischer Widerstandskämpfer gegen die Normannen ist eine Neudichtung. Und während Robin Hood in früheren Texten noch aus den Reihen der Bauern stammte, ist er in Texten ab dem 16. Jahrhundert ein Adliger. In dem romantischen Werk "Ivanhoe" von Walter Scott beispielsweise tritt Robin Hood als der Adlige Robert von Locksley auf.

Heutzutage ist Robin Hood ein romantisierter Held, der in unzähligen Verfilmungen seine Pfeile verschossen hat. Robin Loxley kämpft dabei meist gegen den bösen Sheriff von Nottingham bis endlich der gerechte Richard Löwenherz zurückkehrt und den Sheriff seines Amtes enthebt. Bis dahin sammelt Robin viele Vagabunden und Unterdrückte um sich und bildet sie zu tapferen Kriegern aus. Dann legt er sich mit ihnen im Sherwood Forest auf die Lauer, beraubt reiche Reisende und schenkt das Geld der armen Bevölkerung. Dabei sind seine Künste im Bogenschießen legendär: In "Robin Hood - König der Diebe" mit Kevin Costner z.B. schießt er aus einer beachtlichen Distanz das Seil eines Galgen durch und bewahrt so einen Freund durch den Tod am Strick. Durch Robins Treffsicherheit nennt man für gewöhnlich einen Treffer beim Bogenschießen, der einen bereits in der Scheibe steckenden Pfeil trifft und spaltet, "Robin Hood-Schuss".


Zum Thema Fantasy